Datenschutzerklärung

Mode Schrodi, Inhaberin Renate Schrodi, nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei einem Besuch unserer Internetsite auf.
Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z. B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).


1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten

1.1
Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

1.2 Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist

Mode Schrodi
Renate Schrodi
Bahnhofstraße 14
D-86470 Thannhausen

Kontakt:
Tel.: (08281)799561
E-Mail: mode-schrodi@t-online.de
Internet: www.mode-schrodi.de
(siehe unser Impressum).

1.3 Bei einer Kontaktaufnahme Ihrerseits mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, sowie Ihre freiwillig mitgeteilten Daten wie z. B. Name oder Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten.
Die von Ihnen mitgeteilten Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

1.4 Falls wir für eines unserer Angebote auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie direkt im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

2) Ihre Rechte

Auskunft über Ihre Rechte:

• Recht auf Auskunft Art. 15 DS-GVO:
Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten, ob und welche Daten über Sie gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt.
• Recht auf Berichtigung Art. 16 DS-GVO:
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.
• Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden") Art. 17 DS-GVO:
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
1. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, entfallen.
2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung der Verarbeitung. Eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
3. Sie widersprechen der Verarbeitung. Eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Art. 18 DS-GVO & § 35 BDSG neu:
Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
1. Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen angezweifelt.
2. Die Verarbeitung ist unrechtmäßig; Sie lehnen eine Löschung jedoch ab.
3. Personenbezogene Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt; Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
4. Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt. Solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Ihnen gegenüber überwiegen, wird die Verarbeitung eingeschränkt.
• Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DS-GVO:
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden, von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von dem Verantwortlichen zu erhalten. Eine Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen darf von uns nicht behindert werden, sofern
a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Dieses Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.
• Widerspruchsrecht Art. 21 DS-GVO:
Hierzu wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen der Verarbeitung.
• Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde gem. Art. 13 Abs. 2 Lit. d, 77 DS-GVO i.V. m § 19 BDSG neu:
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DS-GVO verstößt, haben Sie das Recht Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen. Hierzu wenden Sie sich bitte an die zuständige Aufsichtsbehörde
• Zurückziehen der Einwilligung Art. 7 Abs. 3 DS-GVO:
Beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. a oder Art. 9 Abs. 2 Lit. a (Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten), sind Sie jederzeit dazu berechtigt die zweckmäßig gebundene Einwilligung zurückzuziehen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

3) Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

3.1 Beim Besuch unserer Website (informatorische Nutzung) werden lediglich durch Ihren Internet-Browser personenbezogene Daten an den Server des Providers der Internetsite übermittelt.
Jedes Mal, wenn Sie unsere Website aufrufen, werden von Ihrem Internet-Browser verschiedene Standardinformationen („Zugriffsdaten“) an den Provider-Server (Hoster) gesendet (im Rahmen von sogenannten HTTP-Requests). Es handelt sich z. B. um Ihre IP-Adresse, Einzelheiten über die von Ihnen auf der Website angeforderten Inhalte und über Ihr Nutzungsverhalten (z. B. welche Seite Sie wann auf dieser Website aufgerufen haben), Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, anfragender Provider, jeweils übertragene Datenmenge, Angaben über den von Ihnen verwendeten Internet-Browser (Sprache und Version der Browsersoftware), Betriebssystem und dessen Oberfläche, die Dauer Ihres Besuchs der Website und die zuvor von Ihnen besuchte Seite, von der Sie unsere Website aufgerufen haben (Website, von der die Anforderung kommt: Referrer URL).
Diese Zugriffsdaten sind technisch erforderlich, um Ihnen eine Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO).
Die bei der Nutzung der Website anfallenden Zugriffsdaten werden in den Protokolldaten der Provider-Server (im Folgenden „Server-Logfiles“) gespeichert. Eine Speicherung der „Server-Logfiles“ zusammen mit anderen Daten von Ihnen findet nicht statt. Daher ist uns ein unmittelbarer Rückschluss von den Server-Logfiles auf Sie nicht möglich.
Wir verwenden die Server-Logfiles für statistische Auswertungen, um Störungsfälle zu analysieren und zu beheben, aus Sicherheitsgründen (um Angriffs-, Missbrauchs- und Betrugsversuche abzuwehren) sowie für die technische Optimierung der Website.

Nach Durchführung der obigen Verwendungszwecke werden die Server-Logfiles spätestens nach 7 Tagen gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

3.2. Bei der Nutzung unserer Website werden keine Cookies von unserer Website auf Ihrem Rechner gespeichert.

Startseite

Datenschutz

Impressum

e-Mail